German

Index der Basler Bibliographie zur Historischen Musikpraxis

"Die Basler Bibliographie unterscheidet sich von anderen musikbezogenen Bibliographie-Datenbanken (z.B. RILM, BMS) vor allem durch ihre Disposition (kurz: Index). Mit ihr werden die erfassten Titel genau umschriebenen Themenbereichen zugeordnet. Diese Disposition wurde in die digitale Version übernommen und steht für die Recherche zur Verfügung. So können Themenbereiche auf unvergleichlich präzise Weise eingegrenzt werden."

"The Basle Bibliography differs from all other music-oriented bibliography databases (e.g., RILM, BMS) above all due to its classification scheme (i.e., Index). With it, the recorded titles are assigned to precisely defined subject areas. This classification scheme was taken over into the digital version and can be used for searches. In this way, subject areas can be circumscribed with unparalleled precision."

Vocabulaire Histoire et sciences des religions

"Vocabulaire contrôlé utilisé pour l'indexation des références bibliographiques de la base de données FRANCIS 'Histoire et sciences des religions' (1972 à 2015, http://pascal-francis.inist.fr/)."

"Controlled vocabulary used for indexing bibliographical records for the 'History and Sciences of Religions' FRANCIS database (1972-2015, http://pascal-francis.inist.fr/)."

Thesaurus zur Inhaltserschließung

"Der Thesaurus zur Inhaltserschließung wurde im Sommersemester 2004 am Institut für Bibliothekswissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Hauptseminars 'Terminologieproblematik beim Aufbau von Thesauri' unter der Leitung von Frau Dr. Inge Lindtner erstellt. Er ist sowohl als Webversion auf der Homepage des Instituts als auch gedruckt in der Institutsbibliothek verfügbar.

Thot - Thesauri & Ontology for documenting Ancient Egyptian Resources

"(...) the Department of Egyptology of the University of Liege, in collaboration with the Berlin-Brandenburg Academy of Sciences and the Saxon Academy of Sciences in Leipzig (Thesaurus Linguae Aegyptiae), is now developing Thot, a set of resources for documenting and encoding ancient Egyptian resources in a shared, interoperable approach.

Pages