Systematik zur Hethitischen Bibliographie

Abstract: 

"Mit der vorliegenden Aktualisierung wird die durchgehend geführte Autorenbibliographie im HethitologiePortal um eine systematische Klassifizierung erweitert, die den Zugang und die Orientierung in der neuen wissenschaftlichen Produktion nach unterschiedlichen thematischen und methodischen Aspekten sowie Spezialisierungen auf dem Gebiet der Hethitologie und der anatolischen Archäologie zu erleichtert – mit der notwendigen Ausdehnung auf verwandte Disziplinen und angrenzende Gebiete.
Somit wird an die Systematische Bibliographie der Hethitologie angeknüpft, deren letzterfasster Zeitraum den Ausgangspunkt dieser neuen Datenzusammenstellung bildete. Im Rahmen eines kleinen, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes wurde zwischen 2009 und Anfang 2012 auch der umfangreiche ältere Teil der Bibliographie für die Systematik erschlossen, korrigiert und ergänzt. Das verarbeitete Material soll möglichst sämtliche hethitologische Literatur von Anbeginn, insbesondere aber seit Beginn des 20. Jahrhunderts erschließen.
Das Klassifizierungs- und Anordnungssystem entspricht dem der Systematischen Bibliographie der Hethitologie von V. Souček und J. Siegelová, das die Literatur in neun große Gruppen eingeteilt – Allgemeines, Archäologie, Schrift, Sprachen, Geographie, Soziales, Geschichte, Religion, Kulturgeschichte. Innerhalb dieser Gruppen erfolgt dann eine feinere Anordnung gemäß der thematischen Ausrichtung der zu behandelnden Werke mit dem Ziel, dass die zunehmenden Datenmengen übersichtlich sowie rasch und benutzerfreundlich zugänglich bleiben. Die vollständige Übersicht über die Klassifizierung ist aus der einleitenden Tabelle ersichtlich. Durch Anklicken der einzelnem im Dezimalschema gegliederten Links können die einzelnen Themen aufgeschlagen werden.
Es gibt allerdings nur wenige Publikationen, die sich ausschließlich auf einen einzigen Problemkreis konzentrieren. Es ist ein großer Vorteil der elektronischen Verarbeitung von bibliographischen Daten, dass die Werke auf mehreren relevanten Stellen erfasst und durch Links nachschlagbar sein können. Die Grundeinteilung richtet sich jedoch selbstverständlich nach dem Hauptthema. Die erweiternden Themen oder die Fragen, die in dem jeweiligen Werk nur ergänzungsweise behandelt werden, werden berücksichtigt, indem die Publikation in dem zugehörigen Kapitel 'unter dem Strich' angeführt wird, d.h. erst nach den Werken, in denen der entsprechende Problemkreis den Schwerpunkt darstellt."

English Abstract: 

"The present update extends the continuous bibliography of the author in the HethitologiePortal with a systematic classification that facilitates access and orientation in new scientific production according to different thematic and methodological aspects as well as specializations in the field of hittitology and anatolian archeology The necessary extension to related disciplines and adjacent areas.
Thus, the systematic bibliography of Hittitology is based, the last period of which was the starting point of this new data collection. Within the framework of a small project funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), the extensive older part of the bibliography for the system was developed, corrected and supplemented between 2009 and the beginning of 2012. The processed material should, as far as possible, open up all the hitherto literature from the beginning, especially since the beginning of the 20th century.
The classification and arrangement system corresponds to that of the systematic bibliography of the Hethitology of V. Souček and J. Siegelová, which divided the literature into nine large groups - general, archeology, writing, languages, geography, social, history, religion, cultural history. Within these groups a finer arrangement is then made according to the thematic orientation of the works to be treated, with the aim that the increasing amounts of data remain clear, accessible and user-friendly. The complete overview of the classification can be found in the introductory table. By clicking on the individual links in the decimal scheme, the individual topics can be opened.
However, there are only a few publications focusing on a single problem. It is a great advantage of the electronic processing of bibliographical data that the works can be recorded in several relevant places and can be referenced by links. The basic classification, of course, is guided by the main theme. The broadening topics or the questions which are treated only in an additional way in the respective work are taken into account by the publication in the corresponding chapter 'under the line', ie. Only after the works in which the relevant problem circle is the focus. "

English Title: 
Systematics of the Hittite Bibliography
Author: 
Jana Součková
Gerfrid G. W. Müller
EuroVoc: 
Access: 
Format: 
KOS Types Vocabulary: 
Language: 
License: 
Address: 
Saarstraße 21, Mainz, 55122, Germany